XVIII
1939


1894

1901

1910

1919

1930

1920
1939


1946

2000




XVIII - 1939

 

Die Karkutschstraße, die heutige ul. ¦w. Wojciecha, tauchte auf den Stadtplänen Stettins erst mit der Erweiterung der Stadt, also nach dem Abriß der Festungsanlagen im Jahre 1873 auf.

Stettin im 18. Jahrhudert vor dem Hintergrund des Straßennetzes von 1939 nach J. Wi¶niewski

A - Schwedische Befestingungen aus dem 17. Jahrhundert;
B - Preußische Befestigung aus dem 18. Jahrhundert;
C - Preußische Befestigung aus der Lastadie;
D - Straßennetz von 1939;
E - Hauptwege;
F - Wiesen und Sümpfe;
G - Windmühlen;
H - Wassermühle;
1 - Berliner Tor (heute Brama Portowa);
2 - Anklamer Tor (heute Brama Ho³du Pruskiego);
3 - Frauentor;
4 - Parnitzer Tor;
5 - Ziegentor

      
     

Daten aus der Geschichte * Stetin auf alten ansichtskarten