Geschichte einer Straße in Stettin

Karkutschstraße - ul. Wojciecha

Die Ausstellung ist eine historische Impression über einen kleinen Ort im städtischen Raum von Stettin, einer Stadt in Europa an der deutsch-polnischen Grenze, wo die Oder in die Ostsee mündet. Über einen Ort, der zeitabhängig zwei Bezeichnungen hatte: die deutsche - Karkutschstrasse und die polnische - ulica ¶w. Wojciecha. Die Karkutschstrasse existierte im deutschen Stettin von 1874 bis 1945, die ulica ¶w. Wojciecha gibt es im polnischen Szczecin seit 1945. Diese eigenartige, virtuelle Wanderung durch Zeit und Raum wurde auf 40 meterhohen Schautafeln festgehalten. Hier stossen historische Quellen auf die von der Linse des Fotoobjektivs eingefangene Gegenwart. Reproduktionen, alte Ansichtskarten, Landkarten, Entwurfszeichnungen von Bürgehäusern, alte Dokumente, Archivfotos und heutige Aufnahmen - all das lässt einen Eindruck der Strasse entstehen, deren Geschichte mit der Gegenwart in materieller Form konfrontiert wird. Die Spuren der Vergangenheit stellen neben der Erinnerung von den alten und heutigen Bewohnern der Strasse die einzige Brücke zwischen der Gegenwart und Vergangenheit dar. Diese Spuren sind es eben, die uns bei der Frage nach der Identität dieses Ortes nicht gleichgültig lassen und die zur Suche nach der Antwort auf Fragen zwingen, über die viele Jahre geschwiegen wurde.

Next